Trude, Henni, Berta und Kiki

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt –

aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier (Verfasser unbekannt)

Am ersten Sommerferientag 2019 hat die Organisation „Rettet das Huhn e. V.“ 650 ausgediente Legehennen von einem Bauernhof in der Nähe von Landshut übernommen.

… und 4 Hennen dieser Rettungsaktion lebten bis April 2020 in unserem Schulgarten.

Leider sind dieses Jahr nicht nur zwei unserer Turmfalkenjungen gestorben, sondern auch drei Hühner … ein Marder hat sich in einer  Aprilnacht Trude, Berta und Henni geholt!

Unsere drei Damen fehlen uns so sehr!

Trotz diesem traurigen Ereignis gibt es auch einen Grund zur Freude:

Da Kiki Anfang des Jahres von den anderen Hühnern geärgert und verletzt wurde, haben wir sie zur Erholung außerhalb der Schule untergebracht. Sie wurde somit vom Marder verschont und ist gesund und munter!

Leider können wir sie momentan noch nicht zu uns zurückholen,  da unser Hausmeister  Herr Kobarschik abends den Marder schon mehrmals in der Nähe des Hühnerstalls gesehen hat.

Wir müssen also noch abwarten, bis wir Kiki wieder bei uns an der Schule willkommen heißen können!

Kiki

kiki