Zum Viehscheid im Allgäu

Auch dieses Schuljahr begann für einige Klassen unserer Schule mit einem ganz besonderen Ereignis: Sie waren beim Viehscheid in Bolsterlang im Allgäu!

Der Viehscheid ist für die Kinder immer ein beeindruckendes Erlebnis (auch wenn es in diesem Jahr fürchterlich geregnet hat), was sich auch in diesen Briefen nachlesen lässt:

„Liebe Oma,
Der letzte Urlaub mit dir war sehr toll. Jetzt hat wieder die Schule begonnen und wir haben sogar schon eine Klassenfahrt gemacht. Davon will ich dir jetzt erzählen: Die Klassenfahrt war super. Wir waren im Allgäu und haben einen Viehscheid angeguckt. Wir mussten sehr früh aufstehen und in die Schule gehen. Mit zwei Bussen für vier Klassen sind wir losgefahren. Die Fahrt dauerte zwei Stunden. Im Allgäu hat uns unsere Patenklasse schon erwartet. Wir sind einen Hügel hoch gegangen. Als wir oben waren, sahen wir einen Scheidplatz mit vielen, ein bis zwei Jahre alten Kühen. Die Kühe wurden eine nach der anderen aus dem Scheidplatz rausgetrieben und in einer Reihe aufgestellt. Dann wurden ihre Glocken abgenommen und die Bauern haben ihre Kühe abgeholt. Wir haben unterdessen gebrotzeitet. Danach haben uns dann die zwei Busse abgeholt und in die Grundschule Fischen gefahren. Da gab es Getränke und die Lehrerinnen und Lehrer haben uns Fragen gestellt. Danach sind wir wieder nach Hause zurückgekehrt. Bist du schon einmal bei einem Viehscheid dabeigewesen?
Ich freue mich schon sehr auf deinen nächsten Brief.
Viele Grüße, deine Rosa Lia“

 

imag0550

viehscheid-2beitragsbild-viehscheid2016

 

 

 

 

 

<<< zurück