Beethovens Ohr

Ludwig van Beethoven war sonderbar – und ganz besonders! Er hat komponiert, sogar viel komponiert, obwohl er immer schlechter hören konnte und am Schluss sogar taub wurde.

Die drei Künstlerinnen Dalia Parisi Stix, Ida Lutzenberger und Elisabeth Menner entführen uns mit Zeichnungen und Collagen in Beethovens Welt, werfen einen Blick in sein Ohr und zeigen, wie Musik Geschichten erzählen, in Farben leuchten und Bilder malen kann.

Unterstützt werden sie dabei vom jungen Pianisten Shenglong Li und dem international bekannten Jazz-Vibraphonisten Wolfgang Lackerschmid, der Beethovens Musik fantasievoll weiterspinnt und neue Farben und Bilder erschafft – ganz so, wie unsere Phantasie es eben vermag.

Ein ganz besonderes Erlebnis für die Augen und Ohren!

Mit: Dalia Parisi Stix, Ida Lutzenberger, Elisabeth Menner – Malerei Shenglong Li – Piano Wolfgang Lackerschmid – Vibraphon, Percussion Karla Andrä – Erzählung Buch – Ute Legner & Ingrid Hausl Ton – Wolfgang Lackerschmid Kamera, Schnitt, Animation – Toni Bihler Regie – Ute Legner