Unterrichtszeiten und Hygienekonzept

 

Die Allgemeinverfügung für das Stadtgebiet der Stadt Augsburg kann hier nachgelesen werden:

Allgemeinverfuefung-der-Srtadt-Augsburg-30.11.20

AllgV-06.11.2020

Basierend auf den Mitteilungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 01.09.2020:

  1. „Maskenpflicht“

Auf dem gesamten Schulgelände gilt eine allgemeine Maskenpflicht.

Lediglich im Unterricht am festen Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht (Stufe 1).

Ob im weiteren Verlauf auch im Klassenzimmer „rund um die Uhr“ eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss, richtet sich nach dem jeweiligen Infektionsgeschehen.

Für Schülerinnen und Schüler mit spezifischem sonderpädagogischem Förderbedarf oder Schülerinnen und Schüler, die aus gesundheitlichen Gründen (ärztliches Attest) keine Maske tragen können, bestehen ggf. besondere Regelungen.

  1. Wesentliche Auszüge aus unserem Rahmen-Hygieneplan

Gestaffelte Unterrichtszeiten 2020/21

1a, 1b, 1c, 1e, 2a, 2b, 2c 1d, 2d,

 

1/2Da, 1/2Db,

3a, 3b, 3c, 4a, 4b, 4c 3d, 3/4D
8.00 Uhr – 11.20 Uhr

 

(4 Stunden)

– 12.15 Uhr

(5 Stunden)

– 13.00 Uhr

(6  Stunden)

8.00 Uhr – 16.00 Uhr freitags -13 Uhr 8.10 Uhr – 11.20 Uhr

 

(4 Stunden)

– 12.20 Uhr

(5 Stunden)

– 13.00 Uhr

(6 Stunden)

8.10 Uhr – 16.00 Uhr

 

freitags – 13.00 Uhr

  • Keine Durchmischung von Klassen oder Gruppen während des Schultages

(kein Lernkarussell, kein Teekännchen, neue Konzeption für den Religionsunterricht, keine zusätzlichen Engagementbereiche, kein offenes Konzept im Ganztag, kein Schüleraustausch…)

  • Gestaffelte Pausenzeiten in Klassenzonen
  • Einhaltung von Abstandsregeln auf den Begegnungsflächen
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem gesamten Schulgelände ist grundsätzlich für alle Personen verpflichtend. Diese Pflicht umfasst alle Räume und Begegnungsflächen in den Schulgebäuden und auch auf dem gesamten Schulgelände.
  • Maskenpflicht besteht auch in Situationen, in denen es nicht möglich ist, den Abstand von mindestens 1,5 m einzuhalten
  • Große Bedeutung hat die Händehygiene: Händewaschen mit Seife nach Ankunft in der Klasse, regelmäßiges Händewaschen mit Seife (20-30 Sekunden) während des Schulvormittags
  • Körperkontakt zu anderen Kindern und Lehrkräften ist zu vermeiden
  • Vermeiden des Berührens von Augen, Nase und Mund
  • Kein Austausch von Schulmaterialien (wo möglich) oder Brotzeit
  • Im Treppenhaus und auf den Gängen laufen wir auf der rechten Seite

Grundsätzlich werden alle Eltern gebeten das Schulhaus beim Bringen und Abholen der Kinder möglichst nicht zu betreten.

Vereinbaren Sie bitte einen festen Treffpunkt mit Ihrem Kind beim Abholen außerhalb des Schulhauses.

 

  1. Aussetzung des bisherigen Drei-Stufen-Plans

Beim Schulgipfel am 4. November 2020 in Augsburg wurde beschlossen, dass der bisherige Drei-Stufen-Plan, der in Abhängigkeit von bestimmten Corona-Inzidenzwerten, Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen vorsah, unter den derzeit geltenden Rahmenbedingungen keine geeignete Handlungsgrundlage mehr darstellt.

Der bisherige Drei-Stufen-Plan wird deshalb mit der Allgemeinverfügung der Stadt Augsburg vom 06.11.2020 (siehe oben) ausgesetzt, vorläufig bis zum 30. November 2020.

Die Maßnahmen des Rahmen-Hygieneplans behalten ansonsten Ihre Gültigkeit.

  1. Vorgehen beim Auftreten coronaspezifischer Symptome

leichte Erkältungssymptome wie Schnupfen oder gelegentlichem Husten:

An Grundschulen ist in Stufe 1 und 2 ein Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen ohne Fieber vertretbar, da Kinder im Grundschulalter wissenschaftlichen Studien zufolge eine geringe Rolle im Infektionsgeschehen spielen.

Grundsätzlich bitten wir Sie als Erziehungsberechtigte, dass Kinder mit unklaren Krankheitssymptomen in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen sollten.

Kranke Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen.

Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in Stufe 1 und 2 erst wieder möglich, sofern die Schüler mindestens

  • 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. In der Regel ist in Stufe 1 und 2 keine Testung auf Sars-CoV-2 erforderlich. Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung.
  • Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.
  • Bei Stufe 3 siehe oben „Nach den Herbstferien“

Tritt ein bestätigter COVID-19 Fall in einer Schulklasse auf, so wird die gesamte Klasse für 14 Tage vom Unterricht ausgeschlossen sowie eine Quarantäne durch das Gesundheitsamt angeordnet.

  1. Distanzunterricht

Trotz aller Vorkehrungen müssen wir auch im neuen Schuljahr auf Distanzunterricht vorbereitet sein – (wie in Stufe 3 vorgesehen) im Wechsel mit Präsenzunterricht oder als Ersatz für den Präsenzunterricht für den Fall, dass das Gesundheitsamt die (Teil-) Schließung einer Schule verfügt.

In diesem Fall informieren wir sie gesondert.

Hier finden Sie den aktuellen Rahmenhygieneplan für Schulen: